Glücksfunken – Inspiration Nr. 31: Der Liebesbrief – eine Liebeserklärung ans Glück

Was manch einer für altmodisch hält, kann eines der wertvollsten Geschenke sein, das wir uns heutzutage gegenseitig machen können: der Liebesbrief. Er ist die Geheimwaffe, die gleich doppelt glücklich macht!

An meinem Geburtstag erhielt ich eines der wundervollsten Geschenke meines Lebens: einen Brief meines Sohnes. Verfasst in Schönschrift hatte er sich Zeit genommen, um mit wundervollen Worten auszudrücken, was uns verbindet. Für einen 16-Jährigen gewiss nicht die bevorzugte Art der Kommunikation, was dieses vermeintlich einfache Stück Papier noch viel außergewöhnlicher machte. Er hatte sich hingesetzt und all die vielen Kleinigkeiten notiert, die unsere große Verbundenheit auch im Alltag widerspiegelt und dankte mir von Herzen dafür. Dass ich vor Rührung, Glück, Dankbarkeit und vor allem unbändiger Liebe in Tränen zerfloss, muss ich wohl eigentlich gar nicht erst extra erwähnen.

Ich hätte in diesem Moment nicht glücklicher sein können. Und er selbst wahrscheinlich auch nicht. Denn wenn wir aufschreiben, was uns bewegt, bewegen wir damit gleichzeitig den Menschen, der unsere Worte lesen wird. Wir machen uns bewusst, was wir schätzen, lieben und wofür wir dankbar sind. Und das macht uns glücklich.

Liebe, Wertschätzung und Dankbarkeit

sind Schlüssel zum Glück.

Außerdem stecken in einem Liebesbrief Werte, die in Zeiten von Social Media, Stress und einem ständigen „Schöner, Besser, Reicher“ immer häufiger verloren gehen. :

  • Sich Zeit nehme, um die passenden Worte zu finden.
  • Liebevoll in Schönschrift einen Text zu verfassen.
  • Gefühle frei auszudrücken, ohne ein Emoji zu verwenden.
  • Den Wert eines Geschenkes nicht an dessen Preis zu messen.

Drum lasse Dich inspirieren und schreibe selbst einen Liebesbrief. Schreib Deinem Partner beispielsweise, warum Du ihn liebst. Deiner besten Freundin, wie sehr Du ihre Freundschaft schätzt. Deinem Kumpel, warum Du nicht auf ihn verzichten möchtest in Deinem Leben. Deinen Eltern, wofür Du ihnen unendlich dankbar bist. Spüre in Dich hinein und lasse es über die Schrift wieder heraus. Lasse zu, die vielen wundervollen Gefühle aufkommen zu lassen und genieße das Glück, das damit einhergeht.

Dir fällt niemand ein oder vielleicht bist Du auch noch nicht bereit, Dich auf diesem Wege jemanden zu öffnen, dann habe ich noch eine weitere Glücksfunken-Inspiration: Schreibe Dir selbst einen Liebesbrief. Ja, Du hast richtig gelesen. Schreibe Dir selbst! Was liebst Du an Dir? Wofür bist Du Dir selbst unendlich dankbar? Was wünscht Du Dir und worauf bist Du stolz? Du wirst erstaunt sein, welche Worte auf das Papier fließen werden. Genieße diesen Moment und lese Dir Deine liebevollen Zeilen zukünftig immer wieder einmal vor. Und dann genieße es, dieses Glücksgefühl!

Und wem lange Briefe nun doch insgesamt zu viel sind, dem kann ich die Glücksfunken-Inspiration Nr. 3 nur wärmstens ans Herz legen: http://gluecksfunken.de/gluecksfunken-inspiration-nr-3

Herzlichst Deine
Ramona